#Wusstetihrschon? Alexander Gauland in der Compact & Höcke auf der Compact-Konferenz

In der aktuellen Ausgabe der Compact ist ein Beitrag von Alexander Gauland enthalten. In diesem geht es v.a. ums konservativ sein. Angeblich hätte die Wirtschaft früher die konservativen Kräfte in der Gesellschaft gebraucht und hat dies aber in der aktuellen Globalisierung nicht mehr nötig. Stattdessen würden Multikulti und Egalität propagiert – klar das Gauland dies negativ bewertet und lieber zurück zu einer ethnisch-homogenen Gemeinschaft möchte, welche es so nie gegeben hat. Sei Kommentar zum deutschen Fußballnationalspieler Jérôme Boateng machte dies bereits in der Vergangenheit deutlich.

In der Compact wird immer wieder ein enger Schulterschluss mit dem rechten Flügel der AfD deutlich, so auch auf der Konferenz: Hier wird zwar nicht Alexander Gauland sprechen, dafür aber Bernd Höcke und Martin Reichhardt (MdB). Letzterer gehört ebenfalls zum völkischen Flügel und setze sich als Wunschkandidat des Landesvorsitzenden Andre Poggenburg (Sachsen-Anhalt) gegen zwei Mitbewerber für den Listenplatz eins der Landesliste zur Bundestagswahl durch. Mit eben diesen Menschen im Bundestag wird sich das gesellschaftliche Klima noch weiter verschärfen und nach rechts verschieben.

Deshalb: Compact-Konferenz – stören, erschweren, verhindern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.