#Wusstetihrschon? “Aufstand der Sachsen” als Schwerpunkt-Thema der aktuellen Compact

In der aktuellen Ausgabe der Compact gibt es ein Schwerpunkt-Thema – den “Aufstand der Sachsen”. Was damit gemeint ist wird durch einen Blick auf die Autoren und die fort vertretenen Inhalte schnell klar.

Im Interview mit dem CDU-Abgeordneten Alexander Krauß (seit 2004 MdL, seit 2017 MdB) will dieser in Zukunft darüber nachdenken, was man beim Thema Asyl anders machen kann. Er führt weiter aus: “Ich sage ganz klar: 2015 war ein Fehler – als humanitäre Geste gut gemeint, aber dann ein Dammbruch.” Bezüglich des vor kurzem noch in den Jemaika-Verhandlungen strittigen Punktes der Familiennachzugs ist er überzeugt, dass die Union da hart bleiben und sagen müsse “Es gibt keinen Familiennachzug.”

Bert Wawrzinek, ein Dresdener Antiquar, beschreibt die Tradition des Freistaates Sachsen im Bezug auf seperatistische Bestrebungen welchen er sympathisierend gegenübersteht. So kommentiert er die Forderung von Tatjana Festerling von der Pegida-Bühne im Oktober 2015 nach einem Säxit mit folgenden Worten: “Obgleich mehr rhetorische Provokation wurde damit deutlich, dass die Sachsen, die 1989 mit dem Schlachtruf “Wir sind das Volk” Mauer und Diktatur zum Einsturz gebracht hatten, 26 Jahre später selbstbewusst genug waren, jene Mauer symbolisch zurückzufordern, um sich gegen illegale Migration und deren Befürworter zu wappnen. Auch die radikale Linke, die Antifa, forderte damals den “Säxit” – freilich andersrum: Die widerspenstigen Sachsen müssten aus der multikulturell gedachten BRD herausgeworfen werden.”

Prinzipiell versuchten die Beiträge alle an eine vermeintliche “jahrhundertelange rebellische Tradition” anzuknüpfen. Das sich dabei auf reaktionäre Gesellschaftsentwürfen und Rassismus gezogen wird ist kein Versehen sondern Absicht. Solche und ähnliche Positionen werden auch auf der Compact-Konferenz vertreteten und verbreitet. Daher: Compact-Konferenz – stören, erschweren, verhindern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.