#Wusstetihrschon? Martin Sellner auf der Compact-Konferenz

In der aktuellen Ausgabe der Compact ist eine Kolumne von Martin Sellner enthalten. Der Chef der Identitären (Bewegung) Österreich spricht in dieser von einem gesellschaftlichen Klima was sich aufgrund der Vorarbeit “patriotischer Kräfte” radikal geändert hat und nun bei der Nationalratswahl am 15. Oktober in Österreich “geerntet” werden kann. Was er damit meint ist die Vorbereitung der Koalition zwischen ÖVP und FPÖ. Was aus dieser folgen wird sollte klar sein: eine Verschiebung der politischen Themen nach rechts und z.B. die Einschränkung des Asylrechts. Grundlegend geht es Sellner um tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen: “die das Meinungsklima irgendwann schlagartig zum Kippen bringen.”

Sellner wird auf der Compact-Konferenz mit Lutz Bachmann über “die nächsten Aufgaben der außerparlamentarischen Bewegung” diskutieren. Was dabei rauskommt können wir uns denken – rassistische Hetze, völkisches Geschwurbel und viel Narzissmus. Deshalb: Compact-Konferenz – stören, erschweren, verhindern!

Hintergrundinfos zu Martin Sellner gibt es z.B. bei Zeit Campus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.